Zum Inhalt springen

Zwei Universitätsassistent_innen - Dissertationsstellen

Universität Innsbruck

Zwei Universitätsassistent_innen - Dissertationsstellen 
Forschungsprojekt "Die Appropriationsstrategien Italiens in Südtirol und dem Trentino nach dem ersten Weltkrieg"


Beschreibung
Am Institut für Architekturtheorie und Baugeschichte, Arbeitsbereich Baugeschichte und Denkmalpflege, sind in dem Forschungsprojekt »Die Appropriationsstrategien Italiens in Sütirol und dem Trentino nach dem Ersten Weltkrieg« frühestens ab dem 1. Juni 2018 zwei UniversitätsassistentInnen – Dissertationsstellen (B 1/1, 75%, 30 Stunden/Woche) zu besetzen.
Das Forschungsprojekt wird von Univ.-Prof. Dr. Ing. Klaus Tragbar und Dr. Elmar Kossel geleitet und aus Mitteln der Fritz Thyssen Stiftung finanziert. Es ist auf zunächst zwei Jahre angelegt, eine Verlängerung wird angestrebt. Ein Abstract finden Sie online unter 
http://www.baugeschichte.eu/forschung/info/?elementID=440.


Das Promotionsthema ist aus dem Forschungsprojekt heraus zu entwickeln.
Um die Forschungen auf eine möglichst breite interdisziplinäre Basis zu stellen, richtet sich die Stellenausschreibung an Kunsthistoriker, Architektur- und Bauhistoriker, Historiker, Geographen und benachbarte Wissenschaften.
Bewerbungsvoraussetzungen sind ein abgeschlossenes Studium in einem der oben genannten Fächer mit nachgewiesenen hervorragenden Leistungen, wissenschaftliche Befähigung, sehr gute Deutsch- und Italienischkenntnisse sowie gute Englischkenntnisse. Von Vorteil ist eine bereits im Studium erfolgte Auseinandersetzung mit der Epoche des ventennio. Erwartet werden darüber hinaus Engagement, Team-und Kommunikationsfähigkeit, Sozialkompetenz und Verantwortungsbewusstsein.

Zu den üblichen Bewerbungsunterlagen (CV, Zeugnisse) erbitten wir ein Motivationsschreiben und ein Empfehlungsschreiben eines Hochschullehrers oder einer Hochschullehrerin.
Die Universität Innsbruck verfolgt eine Politik der Chancengleichheit unter Ausschluss jeder Form von Diskriminierung. Bewerbungen von Wissenschaftlerinnen werden ausdrücklich begrüßt.


Ihre Bewerbungen erbitten wir bis zum 27. April 2018 postalisch an 
Universität Innsbruck, AB Baugeschichte und Denkmalpflege, 
Technikerstraße 21, A-6020 Innsbruck

oder

elektronisch (PDF) an baugeschichte@uibk.ac.at
Für Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Projektleiter Univ.-Prof. Dr. Ing. Klaus Tragbar (klaus.tragbar@uibk.ac.at) oder Dr. Elmar Kossel (elmar.kossel@uibk.ac.at).